Junioren U13MS: Gelungener Saisonausklang

HSG Mythen-Shooters – TV Unterstrass 1 30:24 (15:8)
Junioren U13
Die U13-Junioren der HSG Mythen-Shooters haben ihr letztes Spiel der Saison gegen den TV Unterstrass erfolgreich gestaltet und damit bewiesen, dass sie nicht nur gegen das Tabellenschlusslicht Witikon punkten können.

Entscheidende Differenz vor der Pause geschaffen
Nur vier Punkte haben sich die Shooters bis vor ihrem letzten Saisonspiel gutschreiben lassen können. Dabei bezwangen sie den Tabellenletzten Witikon zwar jeweils ohne Mühe. Aus den Partien gegen die anderen vier Widersacher hatte für die Shooters aber nie Zählbares herausgeschaut, auch wenn sie nicht selten nahe dran waren, diesen Umstand zu ändern. So auch im Hinspiel gegen den Zürcher Verein Unterstrass, der jene Partie am Ende mit 33:29 für sich entschied.

Im zweiten Aufeinandertreffen mit den Zürchern, die aufgrund ihrer Kaderknappheit Aushilfe von einigen Shooters- und HCG-U13-Akteurinnen und Akteuren erhielten, konnte sich die Schwyzer Spielgemeinschaft nun doch noch zwei weitere Punkte gutschreiben und damit ihre Saison positiv ausklingen lassen. Die Zeichen standen für die Shooters, welche während der kompletten Partie nie in Rückstand gerieten, aber erst kurz vor der Pause so richtig auf Sieg. Zwar hielten die Gastgeber das Zepter von Beginn an in den Händen, schafften es durch eine ungenügende Chancenauswertung vorerst aber nicht, diese Überlegenheit auch aufs Ergebnis zu übertragen. Das änderte sich erst, als die jungen Schwyzerinnen und Schwyzer innerhalb der letzten fünf Minuten vor der Pause einen Vier-Tore-Vorsprung in ein komfortables Sieben-Tore-Polster verwandelten. Diese Führung verteidigten die Shooters im zweiten Durchgang ohne grössere Schwierigkeiten, auch wenn sie sich auch dort noch eine zu hohe Anzahl an ausgelassenen Tormöglichkeiten leisteten. Mit den vergebenen Gelegenheiten vor dem gegnerischen Gehäuse brachten sich die Shooters immer wieder selber um die Früchte ihrer eigentlich guten Offensiv-Arbeit, bei der sie es immer wieder schafften, Löcher in die gegnerische Abwehr zu provozieren.

Viel Arbeit, aber auch viele gute Ansätze
In der Endabrechnung verkamen diese vergebenen Torgelegenheiten aber zu Makulatur, zu harmlos erwies sich der Gegner, um daraus ernsthaft Profit schlagen zu können. Damit beendeten die Shooters die Saison mit dem dritten Sieg in der zehn Partien andauernden Rückrunde. Rein sportlich vermag dies keine Bilanz sein, bei welcher man in Jubelstürme ausbricht und die vielmehr nicht gerade auf eine geglückte zweite Saisonhälfte hindeutet. Tatsächlich fanden sich in dieser Rückrunde einige Auftritte, in welchen den Jüngsten der Shooters aufgezeigt wurde, dass noch viel Arbeit auf sie wartet.

In dieser Altersklasse darf dies aber gut und gerne als naturgemäss betrachtet werden. Zudem liessen die jungen Schwyzerinnen und Schwyzer in der nun zu Ende gegangenen Saison auch in einigen Spielen andeuten, dass durchaus eine schöne Portion an Potential vorhanden ist. Nicht nur in diesem siegreich gestalteten Spiel gegen Unterstrass…
Die Aufstellung:
Annen/Reding; Bächler (8), Büeler (3), Heinzer (5), Inderbitzin (1/1), Kamer (1), Kaplan, Krummenacher, Mazza (5/1), Schwander, Tanner (4), Torelli (2), Wiget (4).

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events