Herren M4: Dritte Niederlage in Serie

HSG Mythen-Shooters – BSV RW Sursee 20:22 (12:7)
Herren, 4. Liga
Die 4. Liga-Herren der HSG Mythen-Shooters blieben am Samstag zum dritten Mal in Folge ohne Punkte. Im Gegensatz zu den vorangegangenen beiden Kontrahenten hätte sich Gegner Sursee deutlich in Schlagdistanz befunden, doch fanden die Schwyzer nie zu ihrem Spiel und verpassten so die Rückkehr auf die Erfolgsspur.

Nie in Spielfluss gekommen
Malters und Altdorf hiessen die letzten beiden Widersacher der Shooters, die sich als klar zu stark erwiesen hatten und den Schwyzern damit ihre ersten Niederlagen überhaupt in der laufenden Spielzeit zufügten.

Gegen Sursee stimmte aus Shooters-Optik zwar zunächst das Ergebnis, die Leistung war aber bereits im ersten Durchgang, trotz zwischenzeitlicher Sechs-Tore-Führung, kaum überzeugend. So fehlte es dem Heimteam in der BBZG-Halle sichtlich am nötigen Spielfluss, die deutliche Pausenführung war daher nicht zuletzt auch auf die starke Torhüterleistung zurückzuführen.
An dieser hätte es auch nach dem Seitenwechsel keinesfalls gefehlt, und ohne die Paraden von Keeper Nauer hätten sich die Shooters wohl schon früher in einer weitaus aussichtsloseren Situation befunden. So aber bewegten sich die Einheimischen auch nach der Pause lange Zeit gar noch auf der Siegerstrasse, auch wenn sich im zweiten Durchgang die Fehler noch einmal häuften und sich die Schwyzer sowohl offensiv als auch in der Defensive wenig sattelfest präsentierten.
Letztlich wogen diese Unzulänglichkeiten dann doch zu schwer, der Pausenvorsprung schmolz so mit zunehmender Spieldauer immer mehr in sich zusammen, bis Sursee schliesslich neun Minuten vor der Sirene erstmals seit der Startviertelstunde wieder den Ausgleich herstellen konnte. Und irgendwie passte es anschliessend ins Bild dieses ungenügenden Schwyzer Auftritts, dass auch die neuerliche Shooters-Führung nicht lange Bestand hielt. Das Tor zum 20:19 war dann auch das einzige Erfolgserlebnis der Shooters innerhalb der letzten zehn Minuten, die letzten sechs Zeigerumdrehungen blieben sie gar ohne eigenen Treffer, weil im Angriff nun auch noch zu viele falsche Entscheidungen getroffen wurden. Die logische Konsequenz: Sursee, das in der Schlussphase zunächst ebenfalls fast fünf Minuten ohne Treffer blieb und den Shooters so alle Gelegenheiten geboten hätten, den Sieg doch noch einzutüten, nutzte die Gunst der Stunde und sicherte sich in den letzten zwei Minuten mit den beiden entscheidenden Treffern den Sieg.

Am Sonntag gegen Tabellenschlusslicht
Dass die Shooters zu mehr in der Lage sind, als am vergangenen Samstag gezeigt, haben sie in dieser Saison schon öfter unter Beweis gestellt, gerade auch beim blitzsauberen Start mit vier Siegen am Stück. Nun bietet sich den 4. Liga-Herren am kommenden Sonntag wieder die Gelegenheit, dies zu unterstreichen und zugleich den Weg zurück auf Erfolgsspur zu finden. In Brunnen wartet dann das Heimspiel gegen die noch punktelose SG Ruswil Wolhusen.

Die Aufstellung:
Nauer; Auf der Maur, Bürgi, Eberhard R., Eberhard S., Fischlin, Gnos, Kljajic, Langenegger, Pfyl, Schobinger, Speck, Tschannen.

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
     
     
   

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events