Junioren U17: Keine Punkte zum Vorrundenende

HSG Mythen-Shooters – KTV Muotathal 25:31 (13:12)
Junioren U17, 1. Stärkeklasse
Als erstes Team mit Shooters-Beteiligung haben sich am Samstag die U17-Junioren aus der Vorrunde verabschiedet. Dabei mussten sie im Derby gegen den KTV Muotathal eine Niederlage schlucken.

Konzentration liess nach
Gegen den Kantonsrivalen hatten sich die Shooters Mitte Oktober ihren ersten Saisonpunkt gesichert. Am vergangenen Doppel-Wochenende kamen nun endlich auch die ersten Saisonsiege dazu.

An die Leistungen aus den gewonnenen Spielen gegen Thalwil und beim HSV Säuliamt vermochten die Shooters am vergangenen Samstag in der Brunner Sporthalle aber nicht mehr anzuknüpfen. Zwar verlief dieses Kräftemessen der beiden Schwyzer Teams aus Shooters-Optik zunächst durchaus verheissungsvoll, in der ersten Halbzeit lagen die Gastgeber teilweise noch mit drei Toren in Front. Mit zunehmender Spieldauer aber begann die Konzentration mehr und mehr nachzulassen, wodurch sich die technischen Fehler häuften und auch die Abschlüsse immer öfter zu früh abgegeben wurden. Dadurch rollten die Shooters ihrem Gegner den roten Teppich zur Wende aus: Mit einem 5:0-Lauf zwischen der 34. und 37. Minute distanzierte der KTV Muotathal die Einheimischen erstmals auf zwei Tore. In der Folge waren die Gastgeber zu keiner Reaktion mehr fähig, lagen stattdessen kurze Zeit später bereits mit sechs Toren im Hintertreffen. Dieses komfortable Polster liessen sich die Gäste nicht mehr nehmen. Immerhin: Einige gute Ansätze waren im Spiel der Shooters trotz Niederlage gleichwohl zu erkennen. Dies betraf insbesondere die Abwehrarbeit, die abgesehen von ein paar wenigen Problemen in der Absprache gut funktionierte. Das war am Samstag aber zu wenig, um gegen den Kantonsrivalen erneut zu Punkten zu gelangen.

Das Positive mitnehmen
Für die U17-Junioren geht damit eine nicht immer zufriedenstellende Vorrunde zu Ende. Zwei Siege stehen aus zehn Partien zu Buche. Hinzu kommt das Remis im ersten Vergleich mit dem KTV Muotathal. Auffallend oft konnten die Shooters in der ersten Halbzeit eines Spiels gut mit dem Gegner mithalten, um dann nach der Pause teilweise frappant abzubauen. So brachten sich die Shooters immer wieder auch selber um Zählbares. Neben diesen ärgerlichen Fakten gibt es aber auch Positives aus der Vorrundenbilanz der U17-Junioren zu vermerken. So vermochten sich die Shooters in den letzten Partien im Vergleich zu vorherigen Auftritten doch zu steigern, was mit den beiden vor wenigen Tagen erzielten Siegen belohnt wurde. Das Positive gilt es nun mit in die lange Phase ohne Ernstkampf sowie die im Januar beginnende zweite Saisonhälfte zu nehmen. Damit dort öfter über Punkte gejubelt werden darf.

Die Aufstellung:
Heller; Bächler, Dudle, Kenel, May, Mettler, Ottinger, Pfyl, Sulejmani, Wiget.

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
     
     
   

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events