Junioren U19-Inter: Kantersieg gegen Schlusslicht

SV Fides - SG Muotathal/Mythen-Shooters 12:32 (9:16)
Junioren U19-Inter; Abstiegsrunde
mg. Zu Gast war man bei dem unbekannten und noch punktelosen SV Fides. Als Tabellenführer ohne Punktverlust war man der klare Favorit, aber wie das so ist, beginnt jedes Spiel bei null.

Das Trainergespann appellierte an die Jungs, auch diesen Gegner trotz vergangener Resultate keinesfalls zu unterschätzen, von Anfang an Vollgas zu geben und möglichst schnell ein sicheres Polster zu erarbeiten. Kurze Zeit nach dem Anpfiff zeigte sich dann auch schon der spielerische Klassenunterschied. Die Gäste konnten relativ schnell 3:0 vorlegen. Die Gastgeber ihrerseits erzielten erst in der neunten Minute ihr erstes Tor. Bis zur 17. Spielminute konnte die Führung weiter auf 8:2 ausgebaut werden. Hinten wurden die langen aber nicht sonderlich effektiven Angriffe der St. Galler gut zusammen und mit der nötigen Härte verteidigt. Die Führung hätte aber bereits zu diesem Zeitpunkt höher ausfallen müssen, liessen die Schwyzer in der Startphase noch zu viele Chancen liegen. Die zweite Viertelstunde der ersten Halbzeit liessen die Muotathaler hinten ein bisschen nach und verteidigten zum Teil nicht mehr mit genügend Geduld und der nötigen Konsequenz. Zu oft kam nach den langen Angriffen irgendwie ein St. Galler zum glücklichen Abschluss und so konnten sie ihr Skore bis zur Pause noch auf neun Tore erhöhen. Da die Gäste aber auch weiterhin ihre Tore relativ einfach erzielten, ging es immer noch mit einem komfortablen 16:9 Vorsprung in die Pause.
Die erhoffte, klare Pausenführung war zwar da, aber man konnte noch nicht vollumfänglich zufrieden sein.
Das Ziel zur zweiten Hälfte war klar strikter zu verteidigen und möglichst wenig Abschlüsse zuzulassen, sowie vorne weniger Einzelaktionen, sondern vermehrt mit Spielzügen und schnellen, aber genauen Passkombinationen zum Torerfolg zu kommen.

Dies wurde dann von den Jungs gekonnt umgesetzt, auch zusammen mit Goalie Suter, der den Kasten verriegelte. Man hatte die mehrheitlich drucklosen und ineffizienten Angriffe gut im Griff. So konnten die St. Galler erst nach 14! gespielten Minuten in der zweiten Hälfte ihr erstes Tor zum mittlerweile schon 10:25 erzielen. Die Gäste schossen munter weiter Tore und die St. Galler brachten in den zweiten 30 Minuten gerade noch drei Treffer zustande. Dank dieser hohen Führung konnte man einiges ausprobieren und Spieler auf verschiedensten Positionen einsetzen. Nach 60 gespielten Minuten wurden die St. Galler beim Stand von 32:12 erlöst.
Der Sieg in dieser Höhe ist zwar sehr hoch ausgefallen aber auch klar verdient. Trotzdem muss man die Chancenauswertung ein wenig bemängeln, nur gut die Hälfte der Schüsse fand den Weg ins Tor, leider wurden auch wieder etliche 100% Chancen nicht eingenetzt.
Dieses Mal wurde man nicht richtig gefordert und konnte einen lockeren Sieg einfahren, aber bereits nächsten Sonntag kommt der drittplatzierte TV Unterstrass in die Mehrzweckhalle, der die SG sicher um einiges mehr fordern wird.

Telegramm:
SV Fides – SG Muotathal/Mythen-Shooters 12:32 (9:16)
SG Muotathal/Mythen-Shooters: Suter Arno (14 Paraden); Büeler Sandro, Gwerder Fabio (7), Gwerder Mike, Heinzer Noah (7), Imhof Micha (5), Nauer Kevin (5), Schelbert Kilian (2), Schelbert Patrik (4), Steiner Luca (2).

 

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events