Herren M3: Ein defensiv zu fehleranfälliger Auftritt

HSG Mythen-Shooters – HSG Baar/Zug Superbulls 26:32 (10:14)
Herren, 3. Liga
Die zweite Herrenmannschaft der Shooters bezog am Sonntag die dritte Niederlage in Folge. Gegen das Spitzenteam Baar/Zug wäre mit einer besseren Abwehrleistung mehr möglich gewesen.

In der ersten Halbzeit lange auf Augenhöhe
Als Tabellenachter traten die Shooters am Sonntag in der Aussenreiterrolle gegen die Superbulls aus Baar und Zug an, die als Ranglistenzweiter in die BBZG-Halle reisten und überdies gespickt sind mit diversen erfahrenen Akteuren, die teilweise auch frühere Einsätze in der höchsten Schweizer Liga vorzuweisen haben. Gleichwohl gelang es den Einheimischen, die Partie in der ersten Halbzeit über weite Strecken offen zu halten. Die Abwehr war in jener Periode noch das Prunkstück der Schwyzer Spielgemeinschaft, die zwischenzeitlich gar mit vier Treffern vorlegen konnte. Erstmals deutlichere Konturen zu Gunsten der Zuger nahm das Ergebnis so erst kurz vor der Pause an, als sich die Shooters eine Schwächephase leisteten, die der Gast sofort zu einem Vier-Tore-Vorsprung nutzte. Und weil nach dem Seitenwechsel die Schwyzer Abwehr plötzlich äusserst löchrig wirkte und dort kaum mehr etwas gelingen wollte, stand eine Aufholjagd in der zweiten Halbzeit nie mehr zur Diskussion. Stattdessen vermochten sich die Zuger weiter abzusetzen und so den Sieg ungefährdet in trockene Tücher zu bringen.

Aufgaben werden nicht einfacher
Durch diesen neuerlichen Verlustgang wartet die zweite Herrenmannschaft nun schon seit drei Partien auf Punkte. Das schöne Polster auf die Abstiegszone, das sich die Schwyzer dank einer Erfolgsserie kurz vor der Weihnachtspause angeschafft hatten und zeitweise bis zu sechs Zähler betrug, ist dadurch fast schon komplett aufgebraucht. Noch trennen die Shooters zwei Punkte vom neunten Platz, der zum Ende der regulären Saison dem Gang in die Abstiegsrunde gleichkäme. Um im Abstiegskampf wieder in ruhigere Gewässer zu geraten, sind die Shooters also bald wieder auf Punktezuwachs angewiesen, wobei die bevorstehenden Aufgaben im Vergleich zum vergangenen Sonntag wohl kaum einfacher werden dürften. Nach einer nun beginnenden zwei wöchigen Pause steht am 8. Februar das Duell mit dem aktuellen Tabellenführer HSV Säuliamt auf dem Programm. Und nach einer im Anschluss daran folgenden weiteren langen spielfreien Phase kommt es am 7. März zum Urschweizer Derby beim derzeitigen Ranglistendritten Altdorf. Es sind also durchaus happige Aufgaben, welche die Shooters in ihren bevorstehenden Auftritten zu bewältigen haben werden. Immerhin haben die ersten 25 Minuten im Spiel gegen die HSG Baar/Zug gezeigt, dass die Schwyzer durchaus im Stand wären, mit einem Spitzenteam mitzuhalten. Diesen positiven Aspekt gilt es nun auch in die kommenden Spiele mitzunehmen.

Die Aufstellung:
Nauer; Annen (5), Betschart (2), Fessler (1), Kraft (3), Langenegger (1), Risi (1), Suter (1), Ulrich (1), Z'graggen (6/4), Zehnder (3), Züger (2).

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events