Junioren U15G: Shooters bodigen auch Stans

BSV Stans – HSG Mythen-Shooters G 23:25 (13:15)
Junioren U15
Die U15G-Junioren der HSG Mythen-Shooters reiten weiterhin auf der Erfolgswelle. Auch in ihrem dritten Saisonspiel vom vergangenen Sonntag in Stans behielten sie die Oberhand, obschon ihnen mit den Nidwaldnern ein enorm starker Widersacher gegenüberstand.

Mit Abwehrumstellung zur Wende
Knapp ein Monat war seit dem letzten Shooters-Auftritt in der Meisterschaft vergangen. Dies als Grund festzumachen, dass die Shooters am Sonntag bei ihrer Rückkehr in den Liga-Betrieb etwas gar holprig ins Spiel starteten, wäre aber wohl falsch. Viel mehr war es auf die Stärke des Gegners, der bis dato ebenfalls noch eine reine Bilanz vorwies, zurückzuführen, dass sich die Gäste rasch mit einer Vier-Tore-Hypothek konfrontiert sahen. Dass die Gäste mit zunehmender Spieldauer aber ebenfalls den Tritt in diesem Spitzenkampf fanden, hatte dann seinen Ursprung mit einer Umstellung in der Abwehr. Im 5:1-System verzeichneten die Gäste immer mehr Balleroberungen. Damit hatten die Schwyzer den Grundstein für eine erste Wende in dieser Partie gelegt, wobei sie auf dem Weg dorthin auch offensiv einige Glanzpunkte zu setzen wussten und dort vor allem mit einem tollen Aufbauspiel glänzten. Mit der Pausenführung holten sich die Shooters somit den verdienten Lohn einer bis dato insgesamt starken Darbietung ab.

Umstellung in Defensive wieder ausschlaggebend
Die Abwehrarbeit, aber auch das solide Angriffsspiel waren an diesem Sonntag ohnehin die entscheidenden Faktoren auf dem Weg zum Triumph. Dieser geriet im zweiten Durchgang nur noch einmal in Gefahr, als den Shooters in den ersten knapp zehn Minuten nach Wiederbeginn kein einziger Treffer gelang. Dass die Shooters in jener Zeitspanne aber lediglich mit einem Tor ins Hintertreffen gerieten, dürfte in der Endabrechnung ein weiterer Faktor für den Sieg gewesen sein. Vor allem aber erwies sich im weiteren Verlauf dieses zweiten Durchgangs eine neuerliche Umstellung in der Abwehr als erfolgreicher Schachzug, um den Weg zurück auf die Erfolgsspur zu finden. Im nun wieder angewandten 4:2-System sorgten die Gäste für eine erneute Wende und setzten sich schliesslich immer deutlicher ab. Mit einigen Zeitstrafen machten sich zudem die Gastgeber das Leben in dieser Phase immer wieder selber schwer und so konnten diese letztlich sogar noch froh sein, dass die Schwyzer mit zunehmender Spieldauer etwas gar fahrlässig mit ihren Torgelegenheiten umgingen und dadurch einen noch höheren Erfolg verpassten. Zum vollends verdienten Sieg reichte es den Shooters aber auch so.

Am Samstag in Luzern
Damit stehen die U15G-Junioren als einziges Team ihrer Gruppe noch ohne Minuspunkte da. Vor allem aber haben die Shooters mit diesem starken Auftritt ein dickes Ausrufezeichen in Richtung der Konkurrenz gesetzt. Mit dieser vor allem in der Abwehr starken Darbietung werden sich die Schwyzer vor keinem Gegner zu verstecken brauchen, wobei sie am Sonntag zusätzlich auch mit ihrer soliden Angriffsleistung zu gefallen wussten. Diesen tollen Auftritt zu bestätigen wird nun das nächste Unterfangen der Shooters darstellen. Diese Mission nehmen die Schwyzer am nächsten Samstag beim Gastspiel in Luzern gegen die SG Reuss A in Angriff.

Die Aufstellung:
Albrecht; Bächler, Fischlin, Heinzer, Inderbitzin C., Inderbitzin F., Jäggi, Mazza, Staub, Tanner.

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events